Gute künstlerische Gesamtleistung bei Haydns «Schöpfung» in Passau
Punktgenau und ohne Romantisierung: Gerd Guglhör mit der Neuen Hofkapelle München und dem orpheus chor
(...) Der hochkonzentrierte, präsente Dirigent betont agil das sinnliche Wunder dieses religiösen Mythos, verzichtet auf Romantisierungen, gibt seinen Akteuren gewisse Freiheit, legt aber jeweils punktgenau die Hebel im Sinne seiner ästhetischen Intention wieder um.
(...) Vorbildlich hat Guglhör mit dem Chor gearbeitet, der sich mit gut abgestimmtem Klang und bemerkenswerter dynamischer Gestaltung in den Details des Notentextes präsentiert. (...)
Raimund Meisenberger, Juni 2005
logo